Umweltfreundliche Energienutzung

im Einklang mit der Natur

 

Ökologisches Konzept

Speichersee am Steckenberg in Unterammergau

Die Lifte und Anlagen am Steckenberg verbrauchen Energie in Form von Strom. Unser Bestreben ist es, den Strom dort zu erzeugen, wo er benötigt wird.

Schon vor 30 Jahren wurde der Strom für die Steckenberg Alm über ein Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugt. Dessen Abwärme wird als Heizenergie für die Alm genutzt. Für die damalige Zeit war das durchaus außergewöhnlich. Und da der Wirkungsgrad des BHKWs bei 95 % liegt, stellt es noch heute eine sehr umweltfreundliche Technik dar.

Als Ergänzung zur Heizung mit dem BHKW wurde auf dem Dach der Steckenberg Alm eine Solaranlage installiert, die an sonnigen Tagen zusätzlich warmes Wasser bereitet.
Und das absolut emissionsfrei!

Mit dem Bau und der Erweiterung des Kleinwasserkraftwerks in unmittelbarer Nähe ist der Steckenberg damit das einzige, privat betriebene Liftunternehmen zwischen Berchtesgaden und dem Bodensee, das seine Energie selbst erzeugt und verwendet.

So ist der Steckenberg ein hervorragendes Beispiel dafür, dass Ökonomie und Ökologie in einem Privatunternehmen betriebswirtschaftlich erfolgreich zusammengeführt werden können.

Auf dem halben Weg zum Pürschling ist ein neuer Speicherteich für die Beschneiungsanlage und das Wasserkraftwerk entstanden. Auch er ist Teil des ökologischen Konzepts. Beim Bau wurde besonderen Wert auf die Renaturierungsmaßnahmen gelegt. So fügt sich der Speicherteich nahtlos in die ihn umgebende Natur ein.

 

Führungen und Besichtigungen

Wir möchten gerne unsere Begeisterung für unser Konzept mit Ihnen teilen und bieten daher für alle Interessierten, Schulklassen und Gruppen Führungen zum Thema "umweltfreundliche Energienutzung am Steckenberg" an. Für weitere Informationen oder eine Terminabsprache nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Termin vereinbaren